Psychotherapeutische Privat-Praxis Dipl.-Psych. Karin Vogel
Psychotherapeutische Privat-PraxisDipl.-Psych. Karin Vogel

Mein Beratungsangebot

Symboltherapie

Der Hintergrund zu diesem Verfahren: Die Psychotherapie mit konkreten Symbolen (Bildern und Gegenständen) wird von M.E. und G. Wollschläger seit ca. 20 Jahren für Diagnostik und Therapie im Bereich der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie entwickelt. Die Katathym-imaginative Psychotherapie und das Psychodrama haben diese Verfahren stark beeinflusst und zur Vielfalt seiner Interventionsmöglichkeiten beigetragen. Methodisch kann z.B. mit tiefenpsychologischen, lösungsorientierten, systemischen, körperorientierten und hypnotherapeutischen Herangehensweisen gearbeitet werden  (www.symboltherapie.de).

 

In meinem Praxisraum habe ich Kunstkarten, Fotografien und Gegenstände in einer Glasvitrine ausgestellt. Sie können sich, bezogen auf ein Thema, aus dieser Sammlung etwas aussuchen. Die ausgewählten Bilder und Gegenstände werden mit Gefühlen verbunden und mit ihrer individuellen Bedeutung versehen und dadurch zu Symbolen. Hierbei wird es möglich, den direkten Zugang zu unbewussten emotionalen Bereichen herzustellen. Neue Erfahrungen und Selbstheilungsprozesse werden durch dieses Vorgehen in Gang gesetzt.

Paarberatung und Paartherapie

Paare kommen oft erst, wenn das Zusammenleben unerträglich geworden ist, oder einer von beiden schon auf dem Absprung ist. Nicht immer sind beide bereit, gemeinsam eine Paarberatung oder Paartherapie zu beginnen. Doch auch Einzelarbeit kann bei Beziehungskonflikten sinnvoll sein.

 

In der Paararbeit verwende ich Symbole und hypnotherapeutische Verfahren auf der Grundlage einer systemischen Sichtweise. Hier wird die persönliche Klärung, wie es für beide weitergehen kann, unterstützt durch das gemeinsame Erleben der Lebensthemen und Bewältigungsmuster, die jeder aus seiner familiären Erfahrung mitbringt der Verschränkung der eigenen Themen mit denen des Partners
aber auch der Grenze des Machbaren, was die Frage aufwirft, wieviel jeder um der Beziehung willen auf sich nehmen will.

Der Blick richtet sich auch auf die Herkunftsfamilie, die Schwiegerfamilie, auf transgenerationale Weitergabe von traumatischen Erlebnissen, auf offene Konflikte und versteckte Erwartungen.

Supervision und Coaching

Supervision ist ein regelgeleiteter Beratungsprozess zur Reflexion beruflichen Handelns. Ziel dabei ist, die Ressourcen der Supervisanden zu aktivieren und Lern-, Veränderungs- und Entwicklungsprozesse bei Einzelpersonen, Gruppen und Teams zu begleiten und zu optimieren. Sie arbeitet hierbei auf der Reflexions-, Analyse- und Handlungsebene. Supervision findet immer im Kontext der Gesamtorganisation statt und bezieht die Besonderheiten des Fachgebietes, in dem die Supervisanden tätig sind, mit ein.

 

Coaching ist ein interaktiver, personenzentrierter Beratungs- und Betreuungsprozess, der berufliche und private Inhalte umfassen kann. Im Vordergrund steht die berufliche Rolle bzw. damit zusammenhängende aktuelle Anliegen des Klienten.

Coaching findet auf der Basis einer tragfähigen und durch gegenseitige Akzeptanz und Vertrauen gekennzeichneten, freiwillig gewünschten Beratungsbeziehung statt, d.h. der Klient geht das Coaching freiwillig ein und der Coach sichert ihm Diskretion zu.

Coaching zielt immer auf eine (auch präventive) Förderung von Selbstreflexion und -wahrnehmung, Bewusstsein  und Verantwortung, um so Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

(Cristopher Rauen, Coaching Report)

Hinweise:

- Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

- Eine Abrechnung über die Krankenkasse ist leider nicht möglich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Psychotherapeutische Privat-Praxis Karin Vogel